Sarch 6: Flotter Daysailer

Flacher Rumpf, offenes Heck, große Segelfläche: Die Sarch 6 ist perfekt für schnelle Rutschpartien

Weil im Januar Baunummer eins aufgrund letzter Änderungen noch nicht fertiggestellt war, stand auf der boot nur der Prototyp der neuen Sarch 6. Ende Mai aber, wenn sich die Segler-Szene auf dem Hamburg ancora Yachtfestival in Neustadt / Holstein trifft, können Messebesucher schon Baunummer zwei begutachten.

Die Sarch 6 ist in erster Linie für Tagesausflüge gedacht – und für sportlich-schnelle Rutschpartien. Die Voraussetzungen dafür sind bestens. Ihr Rumpf ist flach, das Heck offen, die Segelfläche groß, erst recht, wenn der Gennaker am langen Rüssel zum Einsatz kommt. Für Stabilität und Sicherheit sorgen die Knickspanten und der 1,60 Meter tief reichende Hubkiel. Zwar ist die Sarch 6 ausgebaut, doch mehr als zwei Kojen und Stauraum fürs Tages- oder Wochenendgepäck ist nicht vorhanden. Wer sie hauptsächlich zum Rumheizen nutzen möchte, wählt die aufs Minimum beschränkte Ausbauvariante, denn dann liegt das Gesamtgewicht bei nur etwa 300 Kilo. Mit umfangreicherer Ausstattung kann es auch 400 Kilo betragen.

Technische Daten:

Konstruktion:Axel de la Hidalga
LüA: 5,99 m
Breite: 2,19 m
Tiefgang (Hubkiel): 0,12 – 1,60 m
Verdrängung:je nach Ausstattung 300 – 400 kg
Segelfläche am Wind: 23 m²
Gennaker: 20 m²
Preis für die Standard-Ausführung: 43.750 Euro, ohne Segel
North-Sails-Garderobe:ca. 5.200 Euro
Händler: www.bootspunkt.de

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht