Southerly 435: High-End-Blauwasseryacht

Die Southerly 435 feierte auf der Southampton Boatshow Premiere. Sie verfügt über viele Eigenschaften, die für Ozeanüberquerungen und lange Törns wünschenswert sind

Von jeher stehen die britischen Southerly-Yachten für Langlebigkeit, Stabilität, solide Segeleigenschaften und hohe Flexibilität in puncto Tiefgang. Seit die Werft – oder besser – die Marke zur Discovery-Gruppe gehört, ist der Baustandard noch gestiegen. Ihr neuestes Werk, die Southerly 435, feierte jüngst auf der Southampton Boatshow Premiere und erfreute die Messebesucher mit einer Mischung aus traditioneller Formgebung und wunderschön gearbeiteten Oberflächen. Manch einer wird sich beim Betrachten gedanklich auf die große Fahrt begeben haben.

Als reinrassige Blauwasseryacht verfügt die knapp 13 Meter lange Yacht über viele Eigenschaften, die für Ozeanüberquerungen und lange Törns wünschenswert sind. Darunter ein geschützt liegendes Mittelcockpit, eine feste Badeplattform und ein durch ein Skeg abgeschirmten Propeller. Um möglichst viele Reviere bereisen zu können, ist der Tiefgang variabel, dafür sorgt der per Knopfdruck bedienbare Schwingkiel, für den Southerlys ebenfalls bekannt sind.

Anzeige

Weil Langfahrten erfahrungsgemäß von kleinen Crews unternommen werden, ist das gesamte Deckslayout auf die Bedienung von nur zwei Personen abgestimmt. Dazu zählt auch eine Rollfock, die auf einer Selbstwendeschiene hin- und herfährt, und ein Großsegel, das sich in den Mast rollen lässt. An einem ausziehbaren Bugspriet kann ein Gennaker gesetzt werden. Gäste dürfen sich natürlich gerne aktiv am Segeln beteiligen, müssen es aber nicht tun.

Bewusst ist der Innenraum nur mit zwei Doppelkabinen ausgebaut. So bleibt Platz für zwei komfortable Nasszellen (inklusive Duschen) sowie für eine großzügige Wohnecke mit Längs- und U-Sofa.

Technische Daten

Konstruktion: Northshore und Rob Humphreys
Lüa: 12,86 m
LWL: 11,11 m
Breite: 4,03 m
Tiefgang (Schwingkiel): 0,84 bis 2,72 m
Verdrängung: 11,3 t
Ballast: 2,1 t
Kielgewicht: 1,6 t
Wassertank: 545 l
Treibstofftank: 288 l
Motor: Yanmar mit 57 PS
Groß: 44 m²
Selbstwendefock: 30 m²
Preis: 670.000 Euro
Werft: www.discoveryyachtsgroup.com
Händler: www.blue-yachting.de

1 Comment

  1. naja, jetzt mal im Ernst: was ist denn daran High End…??

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht