Speedlounger 8500: Das besondere Schiff

Auf verblüffende Art und Weise verbindet der Speedlounger 8500 rauen Industriecharme mit formschöner Gestalt

Von seinen Linien her ähnelt der Daysailer einer superheißen Offshore-Yacht, die mühelos jederzeit Siege einfahren kann, von ihrer Machart einer unvollendeten Schönheit, die noch auf den letzten Feinschliff wartet. Letzteres wird sie vergeblich tun, versichert ihr Erbauer. Bewusst hat Martin de Klott die Schweißnähte seiner Aluminium-Beauty nicht nachgearbeitet, die Rumpf-Knicke nicht geglättet, den Innenraum nicht verkleidet. Bis auf den Himmel, der ist mit hübschen Paneelen bespannt, die gleichzeitig isolieren.

(Bild: Silke Springer)

Wer sich für Industriedesign begeistert, wird den Speedlounger lieben, vor allem, wenn noch Faszination für schnelles Segeln hinzukommt, denn von hoher Leistungsfähigkeit darf ausgegangen werden. Dafür sprechen die Linien, das leichte Gewicht von wenig über zwei Tonnen und die große Segelfläche.

Ein paar Stunden allein oder mit Freunden über den See heizen, dann den Anker werfen, ein kühles Getränk aus der Box holen und den Sonnenuntergang im riesigen Cockpit genießen. Dafür ist das Boot perfekt. Wer auch noch den Sonnenaufgang beobachten möchte, kann die Nacht an Bord verbringen. Allein oder zu zweit ist das durchaus komfortabel, denn der Innenraum ist mit einer Doppelkoje, einem kleinen Pantryblock und einem WC, das unter der Salonbank verschwindet, ausgebaut.

Bekanntermaßen muss man für außergewöhnliche Dinge mehr bezahlen als für Mainstream-Ware. Das gilt auch hier. 150.000 Euro zahlt man für die Standardausführung, was kein Schnäppchen ist. Dafür erhält man aber ein wirklich ausgefallenes Liebhaberstück, mit dem man deutlich aus der Masse herausragt.

Technische Daten

Konstruktion: FCY Design
LüA: 9,45 m
Rumpflänge: 8,50 m
Breite: 3,08 m
Tiefgang Standard: 1,12 m
Tief gehender Kiel: 1,60 m
Verdrängung: 2.150 kg
Segelfläche am Wind: 46 m²
Screecher: 42 m²
CE-Kategorie: C
Preis: 150.000 Euro
www.speedlounger.nl
www.alufleet.nl

1 Comment

  1. sowas in 12 m Länge , der Riss von einem Open 60 in Spantbauweise, so dass keine Schottwände den Innenraum verstellen, 6 Tonnen Gewicht, das wäre der Knaller, für sportlich orientierte Tourensegler …

Kommentieren
*Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht